BOOK THIS OFFER NOW!




Your Name (required)

Your Email (required)

Date

Please, write this letters: captcha

Tag 1: SKOPJE

Ankunft am Flughafen Skopje um 15.00 Uhr. Treffen mit unserem Führer und weiter nach Skopje mit dem Bus. Check-in im Hotel.
Skopje: Stadtführung, Besuch des alten Basars mit Festung aus dem 6. Jahrhundert; Kirche Sv.Spas mit Museum und mehrere Denkmäler aus osmanischer Zeit: wie Moscheen, Hammams, Steinbrücke, etc … Abendessen in einem orientalischen Gasthaus. Übernachtung im Hotel in Skopje.

Tag 2: SKOPJE – MATKA – TETOVO – МAVROVO – OHRID

Frühstück. Schauen Sie sich das Hotel an und fahren in Richtung Ohrid. Fahren Sie durch den westlichen Teil von Mazedonien,
Schlucht Matka: Auf dem Weg Halt in der Schlucht Matka. Besuchen Sie die Kirche von St. Andrea. Optionale Bootsfahrt am See Matka und Besuch der Höhle Vrelo. Weiter nach Tetovo und besuchen Sie die einzigartige „Sarena Dzamija“ Moschee. Nach einer kurzen Fahrt durch den Nationalpark Mavrovo und Ankunft am See Mavrovo.
Mavrovo: Kaffeepause in einem Restaurant mit Blick auf den See. Optional Mittagessen mit lokalen Spezialitäten.
Weiter nach Ohrid, fahren wir 32 km durch die längste mit Auto befahrbare Schlucht Europas, auf dem wilden Fluss Radika. Und irgendwo in der Mitte … ein Kloster. Besuch des Bigorski Kloster, das älteste und wichtigste in Mazedonien.
St. Jovan Bigorski: Gegründet vor fast einem Jahrtausend, hält das Kloster einzigartige Relikte: Die wundertätige Ikone des St. Johannes dem Täufer, mehr als 12 Jahrhunderte alt, und die unbezahlbare Ikonostase in Holzschnitzerei. Wir fahren weiter nach Debar und rund um die Seen von Shpilje und Globochica. Durch die Schlucht des Flusses Schwarze Drim erreichen wir das Ohrid Tal. Auf dem Weg werden wir ein Naturphänomen kennenlernen. Die einzigartige Lebensreise des Aals vom Ohrid-See.
Ankunft in Ohrid am späten Nachmittag. Check in im Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Ohrid.

Tag 3: OHRID-STRUGA-VEVCHANI

Frühstück. Ein Tag für die Geschichte, Kultur und Kunst in der Stadt von der UNESCO.
Ohrid: Optional einstündige Bootsfahrt mit einem Panoramablick auf die Stadt. Geführter Spaziergang, Besichtigung der Altstadt präsentiert zahlreiche byzantinische Kirchen mit wertvollen Fresken und Ikonen, schön erhaltene 18 / 19. Jahrhundert Mazedonisch (Türkisch-beeinflusst) Häuser, antike Theater und Bühnen, Überreste der St. Kliment-Uni auf dem Plaoshnik Hügel, einer der ältesten der Welt. Optional Mittagessen: endemische wilde Ohrid Forelle. Ein Bummel durch den alten Basar, die Einführung der alten Handwerke-Teil der reichen Tradition: Silberfiligran, Pergamente, Ohrid Pearls – hundert Jahre alte Formel. Am Nachmittag Besuch von Struga.
Struga: Vom mythischen Enhilion zur Weltstadt der Poesie. Beim Besuch im naturwissenschaftlichen Museum erfahren Sie die Ohrid Flora und Fauna. Ein Bummel durch den Basar von Struga. Wir werden die Schwarze Drim sehen, die sich aus dem Ohrid-See rauskommt von der berühmten Brücke der Lyrik. Weiter zum nahe gelegenen Dorf Vevchani.
Vevchani: Das Dorf ist die Heimat eines mittelalterlichen Karnevals und bedeutender Geschichte und Tradition. Zu Fuß Sightseeing und Besuch der Vevcani Quelle, eine Rarität. Abendessen in einem Dorfgasthaus mit hausgemachten Speisen und Live-Volksmusik. Übernachtung im Hotel in Ohrid.

Tag 4: OHRID – ST NAUM – PRESPA – BITOLA

Frühstück. Checken sie das Hotel aus und fahren Sie auf der See Küste, genießen Sie die schönen Landschaften und malerischen Dörfer. Am Ende des Sees liegt das Kloster St. Naum aus dem 10. Jahrhundert.
St. Naum: Besuch der Quelle des Flusses Schwarze Drim – geschützten bioreservation und der Klosterkirche mit dem Grab der Erklärung der Wunder des Heiligen. Kaffeepause und Weiterfahrt nach Prespa über den Galichica Berg. Dieser schmale und kurvige Straße durch den Nationalpark bietet die Chance für eine große Fotosession: atemberaubender “Adlerauge” Panoramablick auf den See von Ohrid und Prespa. Fahren Sie um den See Prespa zum malerischen Dorf Brajcino.
Brajcino: Sehenswürdigkeiten vom Dorf und Kloster St. Petka. Gelegenheit sich mit den Einheimischen zu unterhalten und sich über das ländliche Leben und Tradition informieren. Optional Mittagessen in der Dorfkneipe mit lokalen hausgemachten Mahlzeiten. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Bitola. Auf dem Weg, Besuch des privaten Folk Kleider Museums in Podmočani und der kleinen Kirche St. Georg auf Curbinovo, mit sehr wertvollen byzantinischen Fresken.
Bitola: Check in im Hotel. Abend zu Fuß die Fußgängerzone Sirok Sokak erkunden und romantische Gefühle vergangener Zeiten: die Konsuln, die Bohemiens und Serenaden. Abendessen in einem typischen Restaurant mit lokalen Spezialitäten und traditionelle Portion. Übernachtung im Hotel in Bitola.

Tag 5: BITOLA – PELISTER

Frühstück. Bitola – die Stadt der Konsule war in der Vergangenheit eine der größten Zentren in Kultur und Politik auf dem Balkan.
Bitola. Geführte Stadtrundfahrt. Besuch der archäologischen Funde von Heraclea Lyncetis, entdeckt von Filip dem Mazedonier im IV. Jahrhundert v.C., zeigt die frühen römischen und christlichen Überreste mit Theater, monumentalen Brunnen und frühen Kirchen mit schönen Bodenmosaiken. Weiter Besichtigung von Bitola, dem Museum, Sirok Sokak Straße mit dem schönsten klassizistischen Stil errichtetem Gebäude, die Kirche St. Dimitri, der Uhrturm, dem Bezisten und der alte Basar. Optional Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Am Nachmittag Besuch des Nationalparks Pelister und wandern entlang der Geschichtsspur aus dem 1. Weltkrieg. Den Berg absteigend, Besuch der ländlichen Gemeinde Dihovo. Abendessen in einem lokalen familiengeführten Gasthaus mit hausangebauten Gemüse und Fleisch, hausgemachten Schnaps, Wein und Bier. Übernachtung im Hotel in Bitola.

Tag 6: BITOLA – KRUSHEVO – PRILEP – STRUMICA

Frühstück. Schauen Sie sich im Hotel um. Abfahrt nach Krushevo, einer malerischen Bergstadt hoch über dem Pelagonia Tal.
Krushevo: im traditionellen Balkan-Stil des 18. 19. Jahrhunderts erbaut, ist es auch ein bedeutendes Denkmal des mazedonischen Kampfs um die Unabhängigkeit. Sehenswürdigkeiten: das Museum der Geschichte, Martinoski Galerie, Kirche St. Nikola und (optional) das Gedenkhaus des Tose Proeski, einem der beliebtesten Schlagersänger auf dem Balkan. Nach der Abfahrt ins Pelagonia Tal, Weiterfahrt ins Prilep-Zentrum von Tabak und Marmorproduktion.
Prilep: Besuch des Tabakmuseums. Mögliche Kaffee- / Mittagspause am Hauptplatz und Weiterfahrt bis Tikvesh, dem größten Weinanbaugebiet in Mazedonien.
Weintour: Im Herzen von Mazedonien … Ein Besuch in einem Weingut, Weinprobe. Möglichkeit Wein und Schnaps (lokaler Weinbrand) zu Hauspreisen zu kaufen. Optional leichtes Mittagessen: eine Auswahl von mazedonischen Käse und Schinken, serviert während der Degustation. Wir fahren über die Weinregion und weiter nach Strumica, am süd-östlichen Ende von Mazedonien.
Strumica: Check-in im Hotel. Zeit für Aktivitäten, Entspannung oder Abendunterhaltung in der Innenstadt … Abendessen und Übernachtung im Hotel in Strumica.

Tag 7: STRUMICA – DORJAN – SKOPJE

Frühstück. Schauen Sie sich im Hotel um. Ein Rundgang durch einer der wichtigsten landwirtschaftlichen Regionen in Mazedonien.
Strumica: Besuch der Klöster von Vodoca und Veljusa, die Möglichkeit, mehr über das Leben im Kloster zu lernen. Fahrt durch das fruchtbare Tal und Besuch einer Orangerie-Farm für Tomaten und Paprika Produktion, das häufigste Gemüse der Region. Erfahren Sie das Geheimrezept für Ajvar, das beliebteste mazedonische “Mehrzweck” Essen. Fahren Sie weiter nach Dojran und Ankunft um die Mittagszeit.
Dojran: Wandern Sie entlang der Ufer des Sees Dojran, dem kleinsten natürlichen See in Mazedonien. Einheimische Fischer werden die altertümliche Fischweise erklären. Kaffeepause oder optionales Mittagessen mit Fisch zubereitet auf traditionelle Weise. Am Nachmittag fahren Sie in Richtung Skopje mit Zwischenalt in Stobi, einst die wichtigste römische Stadt in der gesamten Region.
Stobi: geführte Wanderung an der Ausgrabungsstätte. Ausflug an die umfangreichen Ausgrabungen der römischen und frühchristlichen Stadt, Theater, Domkirche, elegante Häuser aus dem vierten bis fünften Jahrhundert mit schönen Mosaiken. Ankunft in Skopje in den Abendstunden.
Skopje: Check-in im Hotel. Abendessen im traditionellen Restaurant mit Live-Musik-Unterhaltung. Übernachtung im Hotel in Skopje.

Tag 8: SKOPJE

Skopje: Fortsetzung der Stadtrundfahrt, Besuch des Gedenkhauses von Mutter Theresa und Klosterkomplex St. Panteleimon. Fahrt zum Flughafen. Check in und Abschied. Ende des Programms.

Die Tour beinhaltet:
Unterkunft: 7 Übernachtungen in 4**** Hotel
Halbpension: 2 Hotel Abendessen und 5 Abendessen in lokalen Gasthäusern
Besuch eines Weinguts, Besichtigung und Degustation
Eintrittskarten für die besuchten Museen
Lizensierte Rundfahrtsführer
1 von 20 Mitreisenden Gratis
Fahrten in high-class Bussen
Alle Fahrt- und Führungskosten
Lokale und Nationale Steuern