BOOK THIS OFFER NOW!




Your Name (required)

Your Email (required)

Date

Please, write this letters: captcha

Tag 1: Dubrovnik – Trebinje – Mostar

Ankunft am Flughafen Dubrovnik. Nehmen Sie Ihr Auto auf einem Rent-a-car Airport Office. Fahren Sie zur Grenze nach Bosnien und Herzegowina und Richtung eine der schönsten Städte in Bosnien und Herzegowina, Trebinje. Die Stadt wurde zum ersten Mal im 10. Jahrhundert erwähnt. Versuchen Sie das Kloster Gracanica Hercegovačka zu besuchen – eine exakte Kopie des Klosters im Kosovo und die Tvrdos Kloster. Mittagessen in einem der lokalen Restaurants in Trebinje. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um die Altstadt zu Fuß zu besichtigen. Weiterfahrt ins berühmte Mostar über Pocitelj, einer malerischen Festungsstadt reich an orientalischer Architektur. Abendessen und Übernachtung.

Tag 2: Herzegowina Tour (wenn sie Medugorje wählen ca. 90km 1:50 Stunden; wenn Sie Hutovo Blato wählen ca. 140km, 2:30 Stunden)

Stehen Sie früh auf und besuchen Sie ein kleines Dorf Blagaj mit seiner historischen Quelle Buna, eine der größten und schönsten Quellen in Europa. Wenn Sie einen Frieden erfahren wollen fahren Sie weiter nach Medjugorje, einem weltbekannten Wallfahrtsort. Folgen Sie dem Pfad bis zum Erscheinungsberg und besteigen den Kreuzweg. Wenn Sie etwas anderes möchten, können Sie ein wenig weiter fahren und genießen Sie eine Bootsfahrt durch Naturpark Hutovo Blato, einem vogelbeobachtungs Bereich. Wenn es die Zeit erlaubt, empfehlen wir einen Besuch in den Kravice Wasserfällen, einem beliebten Bade- und Picknickbereich. Zurück nach Mostar. Abendessen und Übernachtung.

Tag 3: Mostar – Sarajevo

Machen Sie das Beste aus dem Morgen und gehen Sightseeing durch Mostar. Diese Stadt hat zahlreiche Kulturen und Religionen durch seine Geschichte erlebt. Die Stadt war ebenfalls ein wichtiges Handelszentrum. Besuchen Sie den alten Bazar, die Moschee, die typischen türkischen Häuser und die alte Brücke. Nach dem Besuch von Mostar und Mittagessen, Weiterfahrt nach Sarajevo. Aufgrund der jahrhundertlangen Tradition von Toleranz und religiösen Zusammenleben wird diese Stadt oft als “Europäisches Jerusalem” bezeichnet. Sie könnten an einer katholischen oder orthodoxen Kirche oder Synagoge vorbeigehen, während sie den muslimischen Imam zum Gebet aufrufen hören. Gehen Sie auf der bekannten „Barscarsija“ spazieren und besuchen Sie den Fluchttunnel von Sarajevo, der während des Balkankriegs der einzige Ausgang aus Sarajevo war. Abendessen und Übernachtung.

Tag 4: Ausflug nach Visegrad und Foca

Abfahrt nach Visegrad, eine Ortschaft am Fluss Drina. Die Ortschaft ist aufgrund des wichtigsten Nationalmonuments in der Föderation “Die Brücke über die Drina”. Juli 2007 wurde die Brücke in das UNESCO Erbe aufgenommen. Besuch von Andricgrad, das turistische, kulturelle und edukative Komplex liegt auf einer Halbinsel zwischen zwei Flüssen. Eine mittelalterliche Stadt inspiriert durch das Lebenswerk von Ivo Andric. Die Stadt ist ein Gemisch aus verschiedenen Stilen und Ären. Während eines Stadtspaziergangs kann man praktisch spüren, wie man in der Zeit zurückreist. Falls es zeitig klappt, können Sie eine Tour über die Drina mit dem Lotika Schiff machen. Weiterfahrt nach Foca, wo der einzigste Urwald Europas “Perucica” ist, welches Teil des Sutjeska Nationalparks ist. Nur 9km von Foca entfernt, nahe der alten Straße nach Miljevina, sind Sandpyramiden. Man sagt es wäre ein Wunder der Natur. Rückkehr nach Sarajevo. Abendessen und Übernachtung.

Tag 5: Sarajevo – Visoko – Kraljeva Sutjeska – Zenica

Besuchen Sie das größte archäologische Projekt in Kroatien – das Tal der bosnischen Pyramiden in Visoko. Experten sagen, dass diese Pyramiden älter als die in Mexiko und Ägypten. Danach geht es weiter zum bekanntesten Franziskanerkloster Kraljeva Sutjeska, welches im 14. Jhdt erbaut wurde. Es ist wunderschön und einzigartig und das Klostermuseum besitzt unbezahlbares Geschichtsgut. Falls Sie spazieren wollen, nicht weit entfernt liegen die Überreste des Schlosses von Grgur aus dem Jahr 1330. Eine der ältesten Moschee in Bosnien liegt am Ortseingang. Die Legende besagt, dass sie in nur paar Tagen erbaut wurde und bis heute keine Renovierung erforderlich war. Danach Weiterfahrt nach zenica, die viertgrößte Stadt in Bosnien und Herzegowina. Im Tal von Zenica wurde eine Stahlstadt erbaut, als Symbol für die neue industrielle Welt.

Tag 6: Tagesausflug nach Travnik und Jajce

Travnik ist eine der schönsten und bestbeschützten mittelalterlichen Burgstrukturen in Bosnien, welches der Sitz der osmanischen Wesire waren und Geburtsort des Nobelpreisgewinner Ivo Andric. Die Stadt war eine der bestbeschütztesten in der Region. Sie können die Burg und zahlreiche andere Monumente, Moscheen sehen, sowie die alte Turmuhr die noch aus der osmanischen Zeit ist. Wir können ihnen nur empfehlen die bekannten Travnik Cevapcici zu probieren. Weiterfahrt in die alte Königsstadt Jajce, dem Ort, wo während des Zweiten Weltkriegs viele turbulente Ereignisse stattgefunden haben, einschließlich der Erklärung der Unabhängigkeit von Jugoslawien. Das bekannteste Symbol von Jajce ist der beeindruckende 17 Meter hohe Wasserfall im Herzen der Stadt gelegen, so dass Jajce eine der einzigartigsten Stadt der Welt ist. Sie haben die Möglichkeit die Überreste von vier großen Reiche (römischen, byzantinischen, osmanischen und österreichisch-ungarischen) und drei Königreiche (Bosnisch, ungarischen und Jugoslawischen) zu sehen. Die alte Festung und Katakomben sind jederzeit des Jahres für Besucher geöffnet.Rückkehr nach Zenica. Abendessen und Übernachtung.

Tag 7: Zenica – Vranduk – Doboj – Banja Luka

Vranduk stellt eine der vielen mittelalterlichen bosnischen Städte mit intensiven politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben. Es besteht aus einer Festung mit Hauptturm und Schutzwand, die das Innere der mittelalterlichen Stadt umgeben. Ganz in der Nähe des Turms befindet sich eine Sultan Moschee . Heute gibt es einen Tunnel, der unter Vranduk geht. Die Doboj Festung wurde im frühen 13. Jahrhundert erbaut. Diese prächtige Festung wurde angegriffen und mindestens 18 Mal in der Geschichte verbrannt. Es lohnt sich auf den Hügel der Festung zu klettern. Einer der attraktivsten Orte in der Nähe ist der Berg Ozren mit ein paar Kloster aus dem 13. Jahrhundert. Weiter nach Banja Luka. Abendessen und Übernachtung.

Tag 8: Banja Luka – Bihac

Banja Luka ist eine wunderschöne Stadt umgeben von grünen Hügeln, und es wird in zwei durch den Fluss Vrbas aufgeteilt. Es ist die zweitgrößte Stadt in Bosnien und Herzegowina. Um diesen Ort und die Heilwasserquellen zu schützen bauten die Römer eine Festung. Die Mauern umfasste eine ganze Miniatur-Stadt. Banja Luka war bereits während der osmanischen Herrschaft der Sitz der Region. Die Stadt erlebte ein verheerendes Erdbeben im Jahr 1969. Weiterfahrt nach Bihac. Bihac ist eine charmante kleine Stadt am Ufer des Flusses Una. Besuchen Sie das Museum des Kapitänsturms, eines der ältesten Gebäude der Stadt. Nach einer alten Legende rettete der Kapitänsturm das Leben des ungarisch-kroatischen Königs Bela IV von den tatarischen Reitertruppen . Besuchen Sie die Fethija Moschee, der einzigste europäische islamische Bau im gotischen Stil. Es ist das best beschützte religiöse Gebäude in diesem Bereich. Abendessen und Übernachtung.

Tag 9: Bihac – NP Plitvicer Seen – Zagreb (ca. 180 km, 2h 40min)

Fahren Sie in Richtung Plitvicer Seen, den schönsten kroatischen Nationalpark, den Park, der auf der Liste der Weltnaturerbe der UNESCO ist. Die Schönheit liegt in seinen sechzehn Seen, durch eine Reihe von Wasserfällen miteinander verbunden und im tiefen Wald. Um alle Seen zu besichtigen werden sie ca. 4 Stunden benötigen. Von Plitvice haben Sie 2 Stunden Fahrt nach Zagreb, der Hauptstadt Kroatiens. Abendessen und Übernachtung.

Tag 10: Zagreb

Morgen Besichtigung von Zagreb. Besuchen Sie den alten Teil der Stadt, die historische Oberstadt, die berühmte Markuskirche und den alten Palast Banski Dvori. Geben Sie Ihr Rent-a-car am Flughafen ab. Abfahrt.